ChiamaPrenota

Fahrrad hotel in der Toskana Meer

Bike Hotel

fahrradurlaub in Castagneto Carducci


Der Vater von, Carlo Guarguaglini, der Gründer von Zi Martino, war Ender der 50er / Anfang der 60er Jahre ein professioneller Radrennfahrer und fuhr für die Mannschaft von Charly Gaul. Er war es, der die ersten professionellen Mannschaften beherbergte, als der Radtourismus non nicht existierte…

Heute ist Zi Martino ein geschätzter Treffpunkt bei allen Liebhabern der Pedale und professionellen Teams, die sich hier für einige Zeit während des Wintertrainings treffen. Es kommen auch Motorradliebhaber und Radtouristen, welche die Lage, die familiäre Atmosphäre, die Gastfreundschaft und die Kompetenz der Familie Guarguaglini schätzen.

Die strategische Position im Herzen der Etruskerküste, das wahre Paradies der Motorräder und Pedalen, mit einer unglaublichen Vielfalt von Routen für alle geeignet, von Familien bis zu anspruchsvollen, professionellen Rennfahrern, von Straßenliebhabern bis zu abenteuerfreudigen Bikern.

Unter den Mannschaften, die Zi Martino gewählt haben, sind folgende zu nennen: Motorola mit dem Weltmeister Armstrong, Lampre mit Camenzind (auch er war Weltmeister) und Simoni, Rabobank mit Boogerd.

Unter den wie gewohnt auftauchenden Meistern gab es auch zwei amerikanische Profis: Andy Hampsten und Davis Phinney.


Andy Hampsten: „Als Korridorfahrer, Radtourist und einfacher Adoptions-Castagnetaner komme ich zu Zi Martino, da ich mich wie zu Hause fühle. Hier treffe ich mich mit meinen Freunden, mit denen ich radfahre, das Treffen bei Zi Martino ist mittlerweile Routine. Die umliegenden Straßen sind das Beste für denjenigen, der mit erhobenem Kopf trainieren will.“



Connie Carpenter: „Wir kommen hierher wegen der ausgezeichneten Radfahrbedingungen, aber es ist wirklich ein tolles Hotel und die Familie Guarguaglini sorgt dafür, dass unser Aufenthalt hier perfekt ist.“



Maurizio Fondriest: „Ich habe dieses Hotel während der Vorbereitung für die Saision’93 entdeckt, die erfolgreichste Saison (von 26) meiner Karriere. Seitdem ist Zi Martino die Winterhöhle von unserer Mannschaft Lampre; die Straßen sind technisch gesehen hervorragend und wegen des geringen Verkehrs fährt man sicher.“



Paolino Bettini: „Ich wohne wenige Kilometer von hier entfernt und es geschieht oft, dass ich hier vorbeifahre um die Guargaglini zu treffen, Momente, Erlebnisse und technische Feinheiten des letzten Rennens zu erzählen. Es ist die richtige Umgebung für diejenigen, die in engem Kontakt mit dem Radsport leben und das Hotel befindet sich im Zentrum einer Gegend, die wie gemacht für diejenigen scheint, die gerne in die Pedale treten.“



Oscar Camenzind: „Einen Slogan für diesen Ort? Radsport für 12 Monate im Jahr! Es ist niemals zu kalt, es regnet wenig, auch im Winter, die Temperatur ist immer angenehm. Ein toller Ort, das Hotel ist ok für Radrennfahrer.“



Gilberto Simoni: „Die Straße des Innlandes bieten ein verzauberndes Panorama der authentischsten und am wenigsten vermarkteten Toskana; man kann kilometerweit fahren ohne Autos zu begegnen. Und außerdem kann man sich wunderbar amüsieren: technisch gesehen ist die Route Castagneto, Sassetta, Suvereto hervorragend. Zi Martino? Nach einem langen Ausflug ist es ein tolles Gefühl, in das Hotel zurückzukehren.“



Anfrage Senden





Ankunftsdatum

Nächte

Gäste

Name (erforderlich)

E-Mail (erforderlich)

Details